Welche Fenster kaufen Sie für Ihr Bauwerk?

Sie haben bisher keinerlei Ahnung? Da sind Sie gar nicht der Einzige! Ein Bauwerk ohne Fenster ist kaum vorstellbar. Nichtsdestoweniger macht man sich überwiegend erst dann Gedanken über bathtub-54587_640angebrachte Fenster, sobald man selber ein Zuhause kauft oder umbaut. Tatsächlich gibt es verschiedene Fenster-Typen, Materialien und selbstverständlich Fenster Preise. Je nach gewünschter Energieeffizienz und den Möglichkeiten der eigenen Portemonnaies können Sie sich bspw. für verschiedene Einbautiefen und für die Quantität der diversen Kammern im Fensterrahmen entscheiden.

Fenster mit 5-Kammer-Mechanismus und einer 71 mm starken Bautiefe

Die Mindestanforderung für ein aktuelles Fenster besteht im Regelfall aus einer 5-Kammer-Struktur und einer Wärmeschutzverglasung in zweifacher oder 3-facher Verarbeitung. Dieserfalls sind die Fensterrahmen bereits geraume Zeit keinesfalls mehr aus Holz, statt dessen aus hochwertigem Kunststoff gefertigt. Ein Beispiel für ein Hochqualitatives Kunststofffenster wäre zB das „Schüco Fenster„, von der Firma Schüco. Das „Schüco Fenster“ kann bei diversen Anbietern im Internet erworben werden. Sowie Sie online Ihre Fenster kaufen und einen professionellen Anbieter auserwählen, wie fenster-kaufen.eu, kriegen Sie z. B. auch das Fenster „Novo-Classic“ in einer exquisiten Klasse und zu einem kostenwirksamen Abgabepreis. Continue reading „Welche Fenster kaufen Sie für Ihr Bauwerk?“

So richtig Heizenergie sparen

Wer beim Bau seines Heims wirklich Energie haushalten möchte, hat gegenwärtig viele verschiedene Möglichkeiten. Das eigene kleine Kraftwerk im Keller oder die Fotovoltaikanlage auf dem plug-672216_640Flachdach zählen zu den traditionellen Methoden. Eine alternative Bauweise befasst sich mit der guten Lüftung der Immobilie, sodass in der Sommerzeit gar keine extra Abkühloption und im Winter gar keine konventionelle Heizung benötigt wird.

Kommt eine angebrachte Wärmedämmung der Fenster und der weiteren Hausfassade sowie des Ziegeldaches, des Hausunterbaus und des Souterrains hinzu, erhält man ein Passivhaus. Jene Art der Konstruktion ermöglicht es, aus passiven Energiequellen hinreichend Wärmeenergie zu beziehen. Derbei spielen bspw. die richtigen Kunststofffenster eine entscheidende Rolle.

Energieeffizienz in einem Neubau

Damit ein Kunststofffenster für ein Passivhaus verwendbar ist, muss es einen passenden Ug-Wert sein Eigen nennen. Der U-Wert gibt Auskunft über die Stufe des Wärmeverlustes und der g-Wert, die Höhe der möglichen solaren Wärmegewinnung. Das Kunststofffenster für das Passivhaus hat ungefähr einen herausragenden Ug-Wert von 0,5. Jenes wird unter Nutzung von einer 3-fach-Wärmeschutzverglasung mit einem 6-Kammer-System und einer Bautiefe von 84 mm bewerkstelligt. Da der Fensterrahmen im Unterschied zur Glasfläche einen unzweckmäßigen U-Wert besitzt, wird probiert einen möglichst dünnen Rahmen zu konzipieren, damit ebenfalls kleine Fenster einen gebührenden Glas-Flächenanteil besitzen, um ausreichend zur Energiebilanz beizutragen. Da es nicht einfach ist das alles zu beachten, bieten einige Firmen schon auf das Energiesparen vorgestimmte Fenster an, wie bspw das „Schüco Fenster“ welches eine Produktion der Firma Schüco ist. Solche Fenster sind alle Eigenschaften erfüllende Passivhausfenster, welche nur noch an das dazugehörige Haus angepasst werden müssen.
Continue reading „So richtig Heizenergie sparen“

Das Passivhausfenster – doch was muss es können?

Für Bauherren ist die Wärmedämmung nicht erst seit der Novellierung der EnEV ein Thema. Mit wenigen Mitteln, wie mit dem Austausch der Fenster, kann man bereits gut dämmen. Das spart window-5842_640kostbare Energie.

Sei es Fenster aus Holz, Kunststofffenster oder Alufenster, bei allen Fenstern nimmt die Verglasung in der Regel die größte Fläche ein. Verwendet man hierbei zum Beispiel eine 3-fach Verglasung respektive einen besonderen Glasabstandhalter, lässt sich die Dämmung mit halbwegs einfachen Mitteln verbessern. Die Mehrkosten zahlen sich bereits nach wenigen Jahren aus, zudem sie oft niedriger ausfallen als gedacht. So unterscheiden sich die „Schüco Fenster„, welche speziell als Passivhausfenster entworfen wurden, trotz zusätzlicher Eigenschaften preislich gar nicht so stark vom Durchschnittsfenster.

Passivhausfenster – so erkenne ich es

Was genau ist denn nun ein Passivhausfenster oder anders gesagt an welchen Eigenschaften kann ich es herausfinden. Zuerst gilt es zu klären, welche Materialien für die Wärmedämmung eines Fensters zuständig sind. Verschiedenste Materialien wie zum Beispiel die Verglasung, Aufbau des Rahmens und auch die Fenstermontage selbst, beeinflussen den Wärmedämmwert. Wie viel Wärme durch das Fenster geleitet wird kann man messen. Dieser Wert wird auch als Wärmeverlustkoeffizient bezeichnet. Die Einheit hierfür ist W/m2•K. Damals wurde das mit dem K-Wert angegeben, doch dieser ist inzwischen überholt, da er ist sehr ungenau ist. Es wurde nur ein Wert für das komplette Fenster angegeben. Continue reading „Das Passivhausfenster – doch was muss es können?“

Sanierung der Fassade

Der Frühling hat an die Tür geklopft und das schöne Wetter ist verlockend, um endlich etwas am Haus zu machen. Vielleicht könnte die Fassade in diesem Frühling mal einen neuen Anstrich cement-340461_640erhalten. Aller Jahre wieder muss auch ab und an die Putzfarbe am Haus erneuert werden. Besitzer von Häusern erkennen an Rissschäden im Putz, dass dieser erneuert werden muss.

Soll der Putz am Haus erneuert werden, dann gibt es umfangreiche Kriterien die man beachten sollte. Eigenheimbesitzer sollten beachten, dass nicht alle Fassadenputzsorten optimal sind. Verbraucher haben eine gigantische Auswahl an Fassadenprodukten. Aber alle haben ihre Vorteile und ihre Nachteile.

Nutzen Sie keinen Baustellenmörtel

Weist auch Ihr Putz Schandstellen auf, dann sollten Sie an eine Putzausbesserung denken, Schäden am Putz sind vollkommen normal. Nutzen Sie die warme Jahreszeit und erneuern Sie Fassade. Damalige Fassaden wurden mit Baumörtel bedeckt. An heutigen Häusern wird er aber nicht mehr verbaut. Heute darf der Mörtel maximal noch in der Denkmalpflege genutzt werden. Continue reading „Sanierung der Fassade“

Eigenheimdach streichen

Hausbesitzer, die sich Gedanken über den Erhalt Ihres Eigenheims machen, kommen irgendwann auch beim Thema Hausdach an. Das Dach des Hauses stellt einen gesonderten roof-618328_640Sanierungsbereich dar. Eine Möglichkeit stellt das Anstreichen dar. Nun stoßen Hauseigentümer auf verschiedene Aussagen, was das Streichen der Dächer angeht.

Eigentlich kann man das Dach durchaus mit diesen Möglichkeiten erhalten, jedoch sollten die optimalen Farben benutzt werden. Zusätzlich kann nicht jedes Dach gestrichen werden. Wir verrraten Ihnen nun auf was genau Sie achtgeben sollten.

Warum sollte man ein Dach streichen

Auf den meisten Dächern die verbaut werden liegt eine Beschichtung. Die Dachziegelbeschichtung hat einen praktischen und natürlich einen optischen Sinn. Wasser verursacht zahlreiche Beschädigungen, welche eine Beschichtung eine zeitlang abhalten kann. Continue reading „Eigenheimdach streichen“